News

boys & books auf der #BAMLIT 2022

Der Sankt Michalesbund im Erzbistum Bamberg lädt im Rahmen des Bamberger Literaturfestivals sehr herzlich ein, sich am Montag, 23. Mai 2022 ab 19:30...

Interview mit Prof'in Ina Brendel-Kepser

Prof'in Ina Brendel-Kepser spricht in der aktuellen Ausgabe 13/2022 der Zeitschrift MehrWERT der Forschungsstelle Werteerziehung und...

Netflix-Serie Heartstopper

Am 22. April 2022 startete die Netflix-Serie Heartstopper. Die Serie umfasst die ersten beiden Bände des populären Webcomics Heartstopper von Autorin ...

Peer-Initiative

Top-Titel-Poster

Kooperations- partner

Prof. Dr. Ina Brendel-Kepser

E-Mail: ina.brendel-perpina@ku.de

Tätigkeit: Professorin am Institut für deutsche Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (Fachbereich Literaturwissenschaft und-didaktik)

Kurzportrait: Mein Name ist Ina Brendel-Kepser, ich lehre und forsche am Institut für deutsche Sprache und Literatur in Karlsruhe. Als Deutschlehrerin am Gymnasium habe ich einen Leseclub gegründet, der als Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis berufen wurde. Mein Interesse an Kinder- und Jugendliteratur hat später dazu geführt, dass ich neben der fachdidaktischen Lehre und Forschung auch selbst immer wieder in Literaturpreisjurys (Deutscher Jugendliteraturpreis, Friedrich Gerstäcker Preis für Jugendliteratur) tätig war. In Kooperation mit der Stiftung Lesen biete ich seit 2014 Studierenden die Möglichkeit, sich im Rahmen des Projekts "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung" (BMBF) in zwei Leseclubs zu engagieren und Kindern den Zugang zu Bücherwelten zu eröffnen. Dass boys & books dabei eine wichtige Rolle spielt, liegt auf der Hand!

Was war dein Lieblingsbuch in der Kindheit? „Der Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler.