News

Päckchen, Poster und Programmvorschau – ein Blick hinter die Kulissen von boys & books

Fast täglich erreichen kleine, aber auch große Päckchen und Pakete, die Rezensionsexemplare, Programmankündigungen und -vorschauen enthalten, die...

Autorenlesung am 19.07.2022 um 11:30 Uhr

Wir laden herzlich zur Online-Autorenlesung mit Will Gmehling ein. Am Dienstag, den 19. Juli, liest er aus unserem Top-Titel <link...</i>

Lexikoneintrag zur gendersensiblen Literaturdidaktik

Unsere Jurorin Dr. Eva Maus hat einen Lexikoneintrag zur gendersensiblen Literaturdidaktik verfasst. Den Lexikoneintrag finden Sie hier: https://www.k...

Peer-Initiative

Top-Titel-Poster

Kooperations- partner

Franziska De Vires

Aufgabe bei boys & books: Jurorin im Team 14+

E-Mail: franziska.de.vries@uni-oldenburg.de

 

 



Kurzportrait: Zu boys & books kam ich 2018 als studentische Hilfskraft – und ich freue mich, jetzt ein Teil der 14+ Jury sein zu dürfen! Nach meinem Bachelor-Studium der Kunstgeschichte, Anglistik und Theaterpädagogik an der Katholischen Universität Eichstätt studiere ich nun den Master „Museum und Ausstellung“ in Oldenburg. Nebenbei arbeite ich beim Israel Jacobson Netzwerk, einem Verein für jüdische Kultur und Geschichte. Schon als Jugendliche habe ich u.a. für die Zeitung und für das niedersächsische Projekt „JULIUS-Club“ fleißig Bücher verschlungen und rezensiert. Deshalb freue ich mich, nun boys & books als Jurorin unterstützen zu können. 

Was war dein Lieblingsbuch in der Kindheit? Bücher, eher gesagt, hier eine kleine Titelauswahl aus meinem Bücherregal: Natürlich sämtliche Klassiker von Erich Kästner wie „Der 35. Mai“. Verschlungen habe ich auch die Romane von Cornelia Funke, besonders „Der Herr der Diebe“ und „Tintenherz“ wurden nicht nur einmal gelesen, und später Carl Hiaasens schräger Krimi „Panther“.