Boys and Books: home
headerimage

Buchempfehlungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Top-Titel und weitere Buchempfehlungen für junge männliche Leser. Wenn Sie Buchtipps innerhalb eines Genres suchen, können Sie das jeweilige Genre auf der linken Seite auswählen. Wenn die Anzeige der Bücher nach Altersstufen erfolgen soll, können Sie auf die gewünschte Altersgruppe (8+, 10+, 12+, 14+) bzw. die entsprechende Farbe klicken. Viel Spaß beim Stöbern.

Buchcover Ceci Jenkinson: Oli und Skipjack, der Mama-Laden

Rezension von Nina Filz

Der 11-jährige Oli möchte unbedingt einen Film anschauen, allerdings verbietet dies seine Mutter. Aus seiner Enttäuschung heraus äußert er den Wunsch nach einer anderen Mutter. Die Konsequenz dieser Äußerung lässt nicht lange auf sich warten – die Mutter packt die Koffer und macht sich mit Oli auf dem Weg zum Mama-Laden...

BuchtitelOli und Skipjack, der Mama-Laden
AutorCeci Jenkinson
GenreHumor & Comedy
Comedy
Lesealter10+
Umfang192 Seiten
Edition1. Auflage
VerlagCarlsen
ISBN3551311307
Preis6,99 €

Der 11-jährige Oli möchte unbedingt einen Film anschauen, allerdings verbietet dies seine Mutter. Aus seiner Enttäuschung heraus äußert er den Wunsch nach einer anderen Mutter. Die Konsequenz dieser Äußerung lässt nicht lange auf sich warten – die Mutter packt die Koffer und macht sich mit Oli auf dem Weg zum Mama-Laden. Hier darf er sich nun eine neue Mutter kaufen. Geschockt von dieser Aufforderung lernt er nun den Geschäftsführer des Mama-Ladens, Cedric, kennen. Dieser ist ziemlich humorlos und vermittelt Oli eine neue Mama, die erst einmal all seine Erwartungen erfüllt, von unbegrenztem Fernsehen bis zum täglichen Pizzakonsum. Prima! Allerdings kristallisiert sich ziemlich bald heraus, dass die neue Mama doch nicht so perfekt ist und manches leider ganz anders abläuft als erhofft. Oli und sein bester Freund Skipjack rutschen von einem Desaster ins nächste. Also braucht Oli schnell eine neue Mutter. Doch auch mit dieser Neuen widerfährt den beiden Jungs Unglaubliches.

Die Leseprobe zu "Oli und Skipjack, der Mama-Laden" von Ceci Jenkinson finden Sie unter dem folgenden Link:
www.carlsen.de/taschenbuch/oli-und-skipjack-geschichten-vom-in-der-klemme-stecken-band-1-der-mama-laden/30928#Inhalt

In diesem Buch wird die Geschichte einer Mutter-Kind-Beziehung und einer unschlagbaren Jungenfreundschaft auf eine sehr lustige Art erzählt. Der Leser erfährt auf unterhaltsame Weise von Olis Wunsch nach einer lockeren Mama, die ihm so ziemlich jeden noch so unvernünftigen Wunsch erfüllt. So kommt es dazu, dass der kleine Oli seine Mama in einem Laden gegen eine Neue eintauscht. Anfänglich glaubt er am Ziel seiner Träume zu sein, doch mit der Zeit kommen ihm erhebliche Zweifel, ob der Tausch wirklich so eine gute Idee gewesen ist. Nach unzähligen witzigen, aber auch verrückten Situationen, die er durch den Tausch erlebt, gelangt er zu der Erkenntnis, dass seine echte Mama gar nicht so unerträglich ist, wie er immer dachte.

Der Protagonist Oli, ist ein aufgeweckter, spitzbübiger elfjähriger Junge. Er zeichnet sich durch seine offene und spontane Art aus. Im Grunde führt er ein „normales“ Leben mit seiner Familie. Doch die Konflikte, primär durch Verbote und Vorgaben, mit seiner Mutter nerven ihn und so entwickelt er den Wunsch eine neue, eine ganz andere Mutter haben zu wollen. Er wünscht sich eine, die ihm alles erlaubt. An seiner Seite ist stets sein bester Freund Skipjack. Bedingt durch den Tausch seiner Mutter muss er sich immer wieder ziemlich schrägen Herausforderungen stellen, wie beispielsweise dem Finanzieren seines täglichen Pizzakonsums. Die anfänglich idealisierte Vorstellung von der perfekten Mutter bröckelt zunehmend und er muss sich fragen, ob seine Original-Mutter wirklich so defizitär ist. Somit durchlebt er auf eine charmant, witzig beschriebene Art und Weise die Realität, dass alles seine Vor- und Nachteile hat und man keiner Illusion unterliegen sollte.

Es handelt sich dabei um eine primär phantastische Erzählung, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die kindliche Welt stets vor der Erwachsenenwelt dargestellt wird. Zudem finden sich in diesem Buch ebenso die verschiedenen Dimensionen des Komischen in Form von Situationskomik, Witz sowie Wortspielen. Die soziale Umwelt und ihre Normen werden verzerrt dargestellt.

Die Geschichte wird chronologisch erzählt und ist in der Er-Form geschrieben, in der sogenannten neutralen Erzählform und ermöglicht insofern viele Dialoge in wörtlicher Rede, die die Geschichte lebhaft und abwechslungsreich gestalten. Das Cover ist für die Zielgruppe ab neun Jahren ansprechend gestaltet. Die Protagonisten sind in Comicform zu sehen. Durch die dezente Hintergrundfarbe treten die Figuren deutlich in den Fokus des Betrachters. Es ist direkt erkennbar, dass das Buch eine jüngere und männliche Zielgruppe anspricht. Der Text erfährt durch die in den Kapiteln enthaltenden Comiczeichnungen eine willkommene Auflockerung. Die einzelnen Kapitel sind deutlich voneinander visuell zu unterscheiden und auch für Lesemuffel angenehm kurz. Darüber hinaus ist das Vokabular dem empfohlenen Lesealter entsprechend und ermöglicht folglich das selbstständige Lesen. Insgesamt ist Ceci Jenkinson mit diesem Werk ein wirklich lustiges Buch gelungen, das stets die Lust und Neugierde aufrechterhält, um zu erfahren, was dem Protagonisten als Nächstes widerfährt.