Boys and Books: home
headerimage

Buchempfehlungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Top-Titel und weitere Buchempfehlungen für junge männliche Leser. Wenn Sie Buchtipps innerhalb eines Genres suchen, können Sie das jeweilige Genre auf der linken Seite auswählen. Wenn die Anzeige der Bücher nach Altersstufen erfolgen soll, können Sie auf die gewünschte Altersgruppe (8+, 10+, 12+, 14+) bzw. die entsprechende Farbe klicken. Viel Spaß beim Stöbern.

Buchcover Ulf Blanck: Rick Nautilus - SOS aus der Tiefe

Rezension von Stefanie Boor

Rick und seine Freunde Ava und Emilio steuern mit ihrem fantastischen U-Boot auf jede Menge Abenteuer zu. Im ersten Band bringt die Nautilus sie zu einer Insel, wo sie einen Hilferuf in einer Flaschenpost entdecken. Die drei Abenteurer führt es in die Tiefen des Ozeans mit vielen Geheimnissen und Gefahren. Auf welche Kreaturen werden sie dort treffen? Und wie können sie dem Absender der Flaschenpost helfen? Ein spannendes Umwelt- und Unterwasser-Abenteuer.

BuchtitelRick Nautilus - SOS aus der Tiefe
AutorUlf Blanck
GenreFantasy
Lesealter8+
Umfang144 Seiten
VerlagFischer KJB
ISBN978-3-7373-4234-6
Preis9,00 €

Rick lebt mit seinen Freunden Emilio und Ava auf seinem U-Boot, der Nautilus. Der Zehnjährige ist Nachfahre des berühmten Kapitän Nemo, seine Eltern ebenfalls berühmte Forscher, die für ein Projekt in einem geheimen Labor arbeiten. Emilio ist ein Jahr älter und Sohn edler Piraten, hat immer gute Ideen und kann auch noch leckere Crêpes zubereiten. Ava ist eine Ausreißerin. Als Ozeanerin verwandelt sich ihr Fischschwanz an der Luft in zwei Beine. ‚Meerjungfrauen‘ sind für sie jedoch Blödsinn und haben nichts mit ihrer Familie zu tun.

Als die drei Freunde eine Flaschenpost mit einem SOS entdecken, führt sie die Spur tief auf den Meeresboden. Dort treffen sie auf eine geheime Unterwasserwelt, deren Existenz bedroht ist. Riesige Quallen, auf Nahrungssuche, bedrohen diese geheime Welt. Die Situation wird lebensgefährlich für die Bewohner. Es geht um (Futter-)Ressourcen und große Ansammlungen von Krill, die vielen verschiedenen Lebewesen in den Ozeanen als Nahrung dienen. Dazu haben auch schon Ricks Eltern geforscht. 

Schaffen es die drei Abenteurer, eine Lösung für das Futterproblem zu finden? Einfach wird es für die Freunde jedenfalls nicht. Und als sie am Ende auf dem Grund des dunklen Ozeans stranden, sieht es gar nicht gut für sie aus. Bei der letzten Gefahr helfen die Tiere den drei Kindern – und revanchieren sich so. 

Eine Leseprobe kann hier eingesehen werden. 

Ulf Blanck ist Autor der Kinderbuchserie Die drei ??? Kids und überaus erfahren beim Schreiben für junge Leser*innen. Seine Zutaten für erfolgreiche Geschichten: Spannende Abenteuer und verständlicher Sprachgebrauch.

Der Start der neuen Kinderbuchreihe um Rick Nautilus scheint ebenfalls vielversprechend zu sein. Das beginnt bereits bei der Gestaltung des Covers, auf dem u.a. die drei Protagonisten, Meeresbewohner und Wellen in Szene gesetzt sind. Auf den ersten Blick wird klar, dass es sich hier um ein Abenteuer rund um das Thema Ozean handelt. Neugierde und Aufmerksamkeit dürften sofort entstehen. Auf dem Vorsatzpapier geht es ähnlich weiter: Rick, Ava und Emilio werden per Illustration und mit kurzem Text vorgestellt. So wissen die Lesenden gleich, mit wem sie es zu tun haben und das Kopfkino kann anspringen. Das U-Boot Nautilus wird übrigens am Buchende mit einem Querschnitt ebenfalls vorgestellt. Nahezu jede Seite ist mit schwarz-weißen Illustrationen in vielen Varianten aufgelockert. Für Kinder mit Lesehemmungen entsteht bereits beim ersten Durchblättern so gar nicht erst das Gefühl, einen endlos langen Text bewältigen zu müssen. Das kann Mut machen und zum nächsten Schritt, mit dem Lesen anzufangen, führen.

Dabei warten 13 Kapitel auf 130 Seiten auf die Leser*innen. Die Mischung von kurzen Sätzen, vielen Dialogen und gut erklärtem Hintergrundwissen lassen die Zielgruppe rasch in die Geschichte abtauchen. Bemerkenswert gelingt es Blanck, Wissen rund um die Themen Umwelt und Biologie zu transportieren, ohne mit dem pädagogischen Zeigefinger besserwisserisch zu wirken. Zooplankton bzw. Krill werden ebenso erwähnt wie Walhaie und Quallen. Kinder mit literarischem Vorwissen können zwar anhand der Begriffe Kapitän Nemo und Nautilus einen Bezug zu Jules Verne herstellen, zum Verständnis der Geschichte ist das aber nicht erforderlich. Im Gegenteil, wer weiß, ob das nicht gerade dazu anregt, auch mal diese Geschichte zu lesen?

Gleichzeitig wird mit Ava als Ozeanerin eine Figur eingeführt, die in der Geschichte eben nicht als Meerjungfrau klischeehaft behaftet dargestellt ist. Mit Rick als titelgebendem Protagonisten und seinem Freund Emilio ist diese selbstbewusste, mutige und pfiffige Mädchenfigur eine starke Ergänzung für die Story. Eben ein ‚normales‘ Mädchen, das auch im Jahr 2021 leider weiter in Kindergeschichten notwendig ist, um verkrusteten Vorstellungen von Frauenbildern entgegenzuwirken.

Die jungen Lesenden können sich einerseits mit den Figuren wunderbar identifizieren und andererseits lernen, dass jeder in einem Team seine individuellen Stärken vorteilhaft zur Geltung bringen kann. 

Was ebenfalls sowohl Jungen als auch Mädchen interessieren dürfte, ist die spannende Geschichte an sich. Ein Abenteuer zum Thema Meer, mit vielen Geheimnissen, Rätseln, Gefahren und kindlichen Figuren, die aus jeder spannenden Situation - im Gegensatz zu den Erwachsenen - einen klugen Ausweg finden. Das ist eine Lese-Bereicherung für alle und zeigt, dass auch jungen Menschen Lösungen bei kniffligen (Umwelt-)Problemen einfallen können. Vielleicht schwingt sogar ein bisschen mit, dass Kinder verständnisvoller und sensibler mit unserer Umwelt umgehen. Denn so wie sich Rick, Emilio und Ava gegenüber den tierischen Meeresbewohnern verhalten, so spiegelt sich dies am Ende als lebensrettende Hilfe wider. Auf jeden Fall ist alles in das fesselnde Abenteuer eingebettet. Bis zum Ende reiht sich ein Spannungsbogen an den nächsten und wie an Wellen reiten die drei Freunde durch die Kapitel.

Nicht zuletzt: Die Schriftgröße ist recht angenehm lesbar, der Zeilenabstand ordentlich und die sprachliche Komplexität des Textes (Wortschatz und Satzkonstruktionen) ist für Kinder mit erster Leseerfahrung gut geeignet. Der Titel ist daher für bereits etwas geübtere Leser*innen der Altersgruppe 8+ zu empfehlen.

Rick Nautilus bietet spannenden und kurzweiligen Lesespaß und zugleich interessantes Wissen rund um das Thema Meer. Ulf Blanck ist einmal mehr ein Serienauftakt gelungen, bei dem die Geschichte in Kombination mit den auflockernden Illustrationen von Timo Grubing junge Leser*innen für länger andauernde Lesemomente begeistern kann. 

Passend zum Umweltaspekt engagiert sich der Verlag KJB für eine nachhaltige Buchproduktion, mehr unter www.klimaneutralerverlag.de

Für leseschwächere Kinder ist der erste Blick – gemeint ist der erste Eindruck – auf ein Buch oftmals die erste Hürde, um es überhaupt in die Hand zu nehmen. Eine hohe Seitenzahl, zu wenige oder ‚uncoole‘ Illustrationen können abschrecken. Diesbezüglich kann Rick Nautilus spontan punkten und verspricht einen schnellen Leseerfolg durch geringen Umfang und hohen Bildanteil. Kurz: Das Buch macht neugierig. Eine grundlegende Maßnahme der Leseförderung.

Ungeübtere Leser*innen können zudem mit dem Hörbuch (CD und Download) entlastet werden, das mit der Stimme von Oliver Rohrbeck (Justus Jonas von den Drei ???) ebenfalls bereits erhältlich ist.

Vorstellbar ist der Einsatz der Geschichte im Deutsch- und im Sachkunde-Unterricht. Zu verschiedenen Informationen rund um das Thema Meer/Umwelt kann ein Lapbook oder Leseplakat gestaltet werden. Steckbriefe und Schreibanlässe rund um die Freunde Rick, Emilio und Ava laden dazu ein, die Geschichte anhand der eigenen Fantasie fortzusetzen.

Natürlich kann der Titel ebenso als private Lektüre wie auch als Klassenlektüre eingesetzt werden. So ist Rick Nautilus bereits bei Antolin gelistet und mehrere Folgebände lassen junge Leser*innen in der Gewissheit, den Abenteuern mit den einmal bekannten Figuren weiter folgen zu können. Auch das ermöglicht den Kindern Sicherheit – und Spaß! – beim Lesen.

Zu guter Letzt: Im ersten Band der neuen Serie gibt es bereits einen Vorgeschmack mit einer Leseprobe zu Teil 2. Die Bände 3 und 4 erscheinen im Juli bzw. Oktober 2021.