Boys and Books: home
headerimage

Buchempfehlungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Top-Titel und weitere Buchempfehlungen für junge männliche Leser. Wenn Sie Buchtipps innerhalb eines Genres suchen, können Sie das jeweilige Genre auf der linken Seite auswählen. Wenn die Anzeige der Bücher nach Altersstufen erfolgen soll, können Sie auf die gewünschte Altersgruppe (8+, 10+, 12+, 14+) bzw. die entsprechende Farbe klicken. Viel Spaß beim Stöbern.

Buchcover Sarah Bosse: Fünf Freunde – Das Buch zum Film

Rezension von Franka Köhler

Die drei Geschwister Julian, Dick und Anne verbringen ihre Ferien zum ersten Mal bei ihrer Cousine Georgina, deren Eltern und dem Hund Timmy am Meer. Da die Kinder sich bisher nicht kennen, sind Julian, Dick und Anne schon gespannt darauf, ihre Cousine kennen zu lernen. George hat jedoch keine Lust auf den Besuch und versucht so wenig Zeit wie möglich mit diesem zu verbringen. Im Laufe der Erzählung freunden sich die Vier unter aufregenden Umständen an...

BuchtitelFünf Freunde – Das Buch zum Film
AutorSarah Bosse
GenreKrimi & Thrill
Lesealter10+
Umfang155 Seiten
Edition3. Auflage
Verlagcbj - Verlag
ISBN978-3570154687
Preis9,99 €

Die drei Geschwister Julian, Dick und Anne verbringen ihre Ferien zum ersten Mal bei ihrer Cousine Georgina, deren Eltern und dem Hund Timmy am Meer. Da die Kinder sich bisher nicht kennen, sind Julian, Dick und Anne schon gespannt darauf, ihre Cousine kennen zu lernen. George hat jedoch keine Lust auf den Besuch und versucht so wenig Zeit wie möglich mit diesem zu verbringen.

Im Laufe der Erzählung freunden sich die Vier unter aufregenden Umständen an und verbringen viele spannende und erlebnisreiche Tage zusammen. Durch Zufall empfangen sie bei einer Erkundungstour der Umgebung einen bedeutenden Funkspruch. Onkel Quentin, der ein berühmter Professor und Forscher ist, soll entführt werden. Die Fünf Freunde Julian, Dick, Anne, George und der Hund Timmy setzen alles daran, Onkel Quentin und seine neusten Forschungsergebnisse zu retten. Dabei kommen sie einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur…

Die fünf waren dem Mann bis zu einer Pension gefolgt. Die kleine, gemütliche Herberge lag mitten im Ort, sodass es für die Kinder ein Leichtes war, unauffällig in Deckung zu bleiben. Sie hielten sich versteckt, bis der Mann im Eingang verschwunden war.

Sogleich eilte Julian ihm hinterher und schlüpfte durch die Eingangstür in den Windfang. Von hier aus hatte er einen guten Blick über die Lobby. Jetzt trauten sich auch die anderen, näher an das Haus heranzukommen und neben Julian Position zu beziehen. Nur Timmy musste draußen warten. Dass er die Kinder allein lassen sollte, gefiel ihm natürlich gar nicht!

Dicht gedrängt spähten die vier durch das Fenster des Windfangs und konnten beobachten, wie der Mann vom Portier einen Schlüssel mit der Nummer 23 entgegennahm und die Treppe ins obere Stockwerk hochstieg.

„Was meint ihr, sollen wir hinterher?“, fragte Julian. „Klar, warum sind wir sonst hier?“, erwiderte Dick. Die Kinder hatten Riesenglück, denn der Portier verschwand auf einmal hinter einer Tür neben der Rezeption, sodass sie unbemerkt die Lobby durchqueren konnten.

„Toll, wir haben nicht mal einen Plan“, gab Anne zu bedenken. „Was machen wir denn jetzt?“ Dick sah sich aufmerksam um und entdeckte ein gutes Stück über ihren Köpfen ein Lüftungsgitter…

Das Cover des Buches „Fünf Freunde – Das Buch zum Film“ ist ansprechend gestaltet. Zu sehen ist ein Foto, das auch auf dem Filmcover abgebildet ist. Es zeigt die fünf Freunde Julian, Dick, Anne, George und den Hund Timmy. Auf der Rückseite, unter dem Klappentext ist ein weiteres Foto zu sehen, das aus dem gleichnamigen Film entnommen ist. Im Buch selbst befinden sich zusätzlich zwei kurze Fotostrecken, die Bilder aus dem Film zeigen.

Für 10- bis 12-Jährige ist die Kapitellänge von 8 bis 10 Seiten angemessen lang und auf Grund der Schriftgröße leicht zu lesen. Die Erzählweise ist einfach und gut verständlich. Der häufige Gebrauch von wörtlicher Rede lässt keine monotone Erzählstruktur entstehen und schafft einen für den Leser unterhaltsamen und spannenden Text.

Das Buch „Fünf Freunde – Das Buch zum Film“ ist an die bekannte Reihe Fünf Freunde von Enid Blyton angegliedert. Die handelnden Charaktere wurden jedoch ebenso wie der gesamte Rahmen der Erzählung modernisiert und der heutigen Zeit angepasst. Moderne elektronische Geräte wie Handys, Laptops oder Musikanlagen haben einen zentralen Stellenwert in dem Abenteuer, das die fünf Freunde erleben.

Die Erzählung selbst ist durch einen großen, die gesamte Erzählung umfassenden Spannungsbogen gekennzeichnet. Zudem existieren viele kleinere Spannungsbögen, die den Leser zusätzlich fesseln und zum Weiterlesen motivieren. Der Leser wird durch viele kleinere Höhepunkte überrascht und weiß nie, wie es weitergehen wird. Vermutungen, die angestellt werden, können schon in den nächsten Kapiteln widerlegt werden. Die Tatsache, dass der weitere Verlauf der Erzählung, für den Leser schwer vorherzusehen ist, erhöht die Spannung. Dies wird besonders am Ende der Erzählung deutlich, als der Leser gemeinsam mit den Fünf Freunden erkennt, wer tatsächlich hinter der Entführung von Onkel Quentin steckt.

Dieses Buch über die Fünf Freunde ist ebenso wie die ursprünglichen 21 Bücher Blytons nicht realitätsnah geschrieben. Die Entführung Onkel Quentins und die Recherchearbeit, die die Fünf Freunde in die Überführung der Täter stecken, sind keine alltäglichen Probleme, mit denen die Leser des Buches konfrontiert sind. Ebenso dürfen die Fünf Freunde nahezu alles ohne die Aufsicht von Erwachsenen unternehmen. Straftaten, die sie begehen, bleiben ohne große Sanktionen und Reaktionen der Erwachsenenwelt. Das Ideal der Freundschaft, der Treue und des Zusammenhaltens ist stattdessen zentraler Aspekt der Erzählung und regt den Leser zum Nachdenken an.

Insgesamt stellt das Buch „Fünf Freunde – Das Buch zum Film“ eine gelungene moderne Fortführung von Enid Blytons Reihe Fünf Freunde dar. Trotz der Modernisierung der handelnden Charaktere und des gesamten Rahmens, ist es Sarah Bosse gelungen, Abenteuerlust beim Leser zu wecken und diesen in die Welt der Fünf Freunde mitzunehmen. Durch viele unvorhergesehene Höhepunkte bleibt die Spannung für den Leser bis zum Ende erhalten und motiviert zum Weiterlesen.