Boys and Books: home
headerimage

News

Auf unserer News-Seite informieren wir Sie über Neuigkeiten unseres Projekts. Zudem werden wir hier auf weitere Projekte, Ideen, Veranstaltungen und Events im Bereich der Jungen-Leseförderung hinweisen.

News

Wenn Sie Projekte oder Ideen im Bereich der (Jungen-)Leseförderung kennen, können Sie uns gerne eine Mail schreiben - und zwar an kontakt@boysandbooks.de. Wir freuen uns über jeden Hinweis. Vielen Dank.

KJL meets KU: Kinder- und Jugendliterarische (Buch-)Serien im Deutschunterricht

Serielles Erzählen hat Konjunktur – und zwar nicht allein im aktuellen Serienboom der audiovisuellen Medien. Auch Buchserien spielen im Alltag von Kindern und Jugendlichen nach wie vor eine wichtige Rolle. Zu den beliebtesten Büchern zählen laut KIM-Studie 2016 „Harry Potter“, „Die drei Fragezeichen“ und „Gregs Tagebuch“, weiterhin werden die „Fünf Freunde“, „Das magische Baumhaus“ und „Hanni und Nanni“ genannt. Serielle Kinder- und Jugendliteratur, deren Figuren, Erzähl- und Kommunikationsweisen in intertextuellen und intermedialen Bezügen stehen, ist Gegenstand kinder- und jugendliteraturwissenschaftlicher Forschung, die ihren Blick auf die medial geprägte Populärkultur und entsprechende kommerzielle und ästhetische Verflechtungen richtet.
Serialität als narratives Phänomen und Orientierungsmuster für literarisches und mediales Lernen und die Leseförderung wahrzunehmen, heißt, eine Serialitätsdidaktik für den Deutschunterricht (weiter)zuentwickeln. Das an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt implementierte Format KJL meets KU. Eichstätter Forum Kinder- und Jugendliteratur (mit Paul Maar 2018 und Margit Auer 2019) möchte diese Perspektive aufgreifen und die didaktischen Potenziale von kinder- und jugendliterarischen Serien vertiefen.

Zum Tagungsprogramm gelangen Sie hier
Die Tagung findet vom 7.-8.1.2020 im Gebäude der Zentralbibliothek der Katholischen Uni-versität Eichstätt-Ingolstadt (Universitätsallee 1, 85072 Eichstätt) statt.
Hier können Sie sich anmelden: tagung-kjl-seriell@ku.de