Boys and Books: home
headerimage

Buchempfehlungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Top-Titel und weitere Buchempfehlungen für junge männliche Leser. Wenn Sie Buchtipps innerhalb eines Genres suchen, können Sie das jeweilige Genre auf der linken Seite auswählen. Wenn die Anzeige der Bücher nach Altersstufen erfolgen soll, können Sie auf die gewünschte Altersgruppe (8+, 10+, 12+, 14+) bzw. die entsprechende Farbe klicken. Viel Spaß beim Stöbern.

Buchcover darkviktory: One Exit - Verloren im Untergrund

Rezension von Kristina Schmitt

Ein vorsätzlich herbeigeführtes Zugunglück hält gezielt acht Jungen im Tunnelsystem des Londoner Untergrunds fest, das sich immer weiter mit Wasser füllt. Im Wettlauf gegen die Zeit kämpfen die Jugendlichen ums Überleben. Dabei müssen sie nicht nur den Ausweg finden, sondern auch die mysteriösen Umstände dieser misslichen Lage aufklären. Ein spannender actionreicher Thriller, geschrieben und illustriert von dem bekannten Youtuber darkviktory.

BuchtitelOne Exit - Verloren im Untergrund
Autordarkviktory
GenreKrimi & Thrill
Lesealter14+
Umfang400
VerlagLoewe
ISBN978-3-7432-0335-8
Preis16,95

Der 15-jährige Waise Fabiu und acht weitere Jungen wurden für eine spezielle Evakuierungsmaßnahme ausgewählt, um vor dem Dritten Weltkrieg und dessen Auswirkungen in Schutz gebracht zu werden. Sie kennen sich nicht und scheinen auch sonst keine Gemeinsamkeiten zu haben – und doch sind es ausgerechnet diese neun völlig unterschiedlichen Jungen aus verschiedenen Ländern der Welt, deren Überleben unbedingt gesichert werden soll.

Durch einen absichtlich entgleisten Zug wurden sie ins Tunnelsystem Londons eingesperrt und sitzen nun zusammen in einer vorbereiteten Untergrundstation fest. Soll dies wirklich Teil eines Evakuierungsplans sein, den die britische Regierung organisiert hat? Aber wieso scheint diese Schutzmaßnahme dann eher bedrohlich als rettend? Die Station füllt sich immer weiter mit Wasser, die Vorräte werden knapp, der Strom ist ausgefallen, und auch die Erinnerungen und Gedanken der Jungen scheinen verrückt zu spielen.

Die Jugendlichen glauben allmählich nicht mehr an die rettende Maßnahme und versuchen, die mysteriösen Umstände aufzuklären und einen Ausweg zu finden, um sich lebend aus dem Untergrund zu befreien. Dabei müssen sie sich gegenseitig unterstützen – doch nicht alle Jungen sind an einer Zusammenarbeit interessiert und der eine oder andere scheint seine eigenen Pläne gegen die anderen zu schmieden. So langsam vermutet Fabiu, die Lage und seine Schicksalsgefährten durschauen zu können, doch dann nimmt der Handlungsverlauf eine unerwartete Wendung. Nach und nach finden die Jugendlichen heraus, dass ihre Gedanken und Erinnerungen gezielt gesteuert wurden. Hier offenbart sich nun auch das verbindende Element zwischen den so unterschiedlichen Jungen: ihre Väter haben gemeinsam für ein Projekt gearbeitet, das die gesamte Bevölkerung bis auf einige wenige privilegierten Menschen ausgelöscht hat, um sich selbst vor Kriegen und die Erde vor den Gefahren der Überbevölkerung und des menschlichen Eingriffs in die Natur zu schützen. Die Väter haben heimlich Jungen als ihre Nachfahren erzeugt und bis zur Aktivierung in einen Ruhemodus versetzt, um sich gegen das Projekt aufzulehnen.

Die Jugendlichen müssen sich nun mit den Geschichten ihrer Väter auseinandersetzen und ihrer eigenen Rolle innerhalb der Gruppe sowie ihrer Verantwortung gegenüber Natur und Menschheit bewusst werden. 

Eine Leseprobe kann hier eingesehen werden: bit.ly/2NmQQwd

“Ein Knall, ein Holpern, ein Quietschen. Dann ein heftiger Ruck. Fabiu wurde durch das enge Zugabteil geschleudert. Glassplitter fielen auf ihn hinab” (S.7) - mit diesem rasanten Einstieg beginnt die spannende Geschichte um neun Jungen, die im Untergrundsystem Londons eingesperrt sind. „One Exit“ setzt mitten im Geschehen ein und lässt den Lesenden schnell und ohne Umschweife in die Erzählung eintauchen. Dies trägt durchaus positiv zu einem hohen Lesetempo und schnell ansteigenden Spannungsfaktor bei. Die rasche Einführung der vielen Charaktere, die ganz nebenbei erfolgt, macht den Einstieg jedoch nicht ganz leicht und kann zu einer Überforderung beim Lesenden führen.

Die Figurenkonstellation aus neun Jungs (verschiedene Eigenschaften, Nationalitäten, usw.) wird zu Beginn kaum beschrieben, sodass es zunächst nicht ganz leicht ist, alle Namen und Figuren auseinanderhalten zu können. Dies könnte unerfahrenen Leser*innen den Einstieg erschweren. Dennoch stehen die Gefahr und der Wettlauf um ihr Überleben, also klassische Spannungselemente, im Zentrum des Romans, sodass es nicht weiter schlimm ist, wenn man die Jungen erst später richtig kennenlernt, sobald sie sich in die Station gerettet haben und die akute Lebensgefahr zunächst überstanden ist.

Eine genaue Vorstellung der Charaktere erfolgt nach und nach, sodass sich die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den Jungen immer stärker herauskristallisieren. Bei der Figurenzeichnung spielt der Autor mit kulturellen Klischees, die nicht besonders elegant gelöst sind und in Sprache und Handeln der Charaktere doch eher überzogen wirken. Der Protagonist dieser Dystopie zeigt sich jedoch als authentischer Charakter, der Potenzial zur Identifikation bietet.

Im Fokus der Geschichte steht von Beginn an Fabiu, ein rumänischer Waisenjunge aus Berlin. Die Entwicklung des Jungen im Verlauf der Handlung überzeugt auf ganzer Linie und erzeugt die starke Involviertheit in dieser Dystopie. Authentisch und nah werden die Gedanken und Gefühle zwischen Angst, Sehnsucht, Mut und Hoffnung vermittelt, sodass man sich leicht in die Situation des Jugendlichen hineinversetzen kann. Mit Fabiu wird auf diese Weise eine Figur gezeichnet, der sich durch Mut und Intelligenz sowie Empathievermögen im Kampf ums Überleben tapfer schlägt und sich dabei im Gegensatz zu anderen Mitstreitern nicht nur um sein eigenes Wohl sorgt.

Im Rahmen dieser Dystopie werden wichtige aktuelle Themen behandelt, die für die Geschichte eine große Rolle spielen und zum Nachdenken anregen können, ohne dabei belehrend zu wirken. Dabei geht es vor allem um die globalen Aspekte Klimawandel, Umweltverschmutzung, Überbevölkerung, künstliche Intelligenz. Hierzu wird ein gewisses technisches Wissen zu künstlicher Intelligenz vorausgesetzt, um die Auflösung der Geschichte gänzlich verstehen zu können. Durch einen intelligenten Plot-Twist klärt sich das Mysterium kreativ und originell auf. Hierbei bleiben allerdings einige Fragen offen. Die Auflösung erfolgt zu rasch und knapp und hätte noch Bedarf an der einen oder anderen Erklärung, um die Erzählung rund abzuschließen.

Das Buch tritt mit der auffälligen grafischen Gestaltung ganz besonders in Erscheinung. Hier besticht der Autor und Illustrator darkvictory durch seinen markanten Zeichenstil und erzeugt somit einen eindeutigen Wiedererkennungseffekt bei seinen zahlreichen Fans, die seine Illustrationskunst vor allem über seinen Youtube-Kanal in einer Reihe animierter Videos verfolgen. Sowohl das Cover als auch die Illustrationen im Fließtext greifen die Handlung gelungen auf und unterstützen die Vorstellungskraft und Lesemotivation.

Alles in allem eine empfehlenswerte hochspannende Lektüre, die neben der actionreichen Handlung durch die fantastischen Illustrationen des Autors überzeugt.

Die Dystopie eignet sich besonders durch die actionreiche Handlung und den Spannungsfaktor als leseanimierende Lektüre. Dabei ist der Roman vor allem als Privatlektüre oder in Schul- und Klassenbibliotheken für freie Lesezeiten zu empfehlen.

Auch die Bekanntheit des Autors, der der jungen Generation durch seinen Youtube-Channel vertraut ist, trägt zu einer höheren Lesemotivation bei. Der Zeichenstil des Youtubers, der auch in seinen animierten Videos heraussticht, zeigt sich nicht nur im Cover, sondern auch in diversen Illustrationen im Fließtext wieder. Diese unterstützen nicht nur den Leseprozess, sondern greifen bekannte Muster auf. Die typischen Merkmale wie Sprachstil und Animationen von darkvictory erzeugen einen Wiedererkennungseffekt, der jungen Leser*innen zu einem leichteren Leseeinstieg verhelfen kann. Darüber hinaus hat darkvictory einen spannenden Buchtrailer auf seinem Kanal veröffentlicht, der die Lesemotivation seines Publikums verstärken könnte und sogar direkten Austausch innerhalb der Fanbase zulässt.

Link zum Buchtrailer: www.youtube.com/watch